FANDOM


Am Mississippi
040974167-lucky-luke-am-mississippi
Eigenschaften
Originaltitel En Remontant de Mississippi
Erschienen DE 1979
Erschienen Original 1959
Album 20
Originalalbum 16
Originalcomic Spirou
Zeichnungen Morris
Text Morris
Verlag Dupuis
Vertrieb Ehapa
Übersetzung Gudrun Penndorf M.A.
Personen Lucky Luke, Jolly Jumper, Käpt'n Lowriver, Käpt'n Barrows, Bumm, Ned, Sam, Cards Devon, Eisenkopf Wilson, Explosions Harris, Pistolen-Pete, Indianer
Orte Mississippi River, New Orleans, Baton Rouge, Vicksburgh, Riverville, Memphis, Cairo, St. Louis, Minneapolis
'
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Lucky Luke Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
'Am Missippi ist eine Geschichte aus den Abenteuern von Lucky Luke. Sie erschien erstmals 1959.

HandlungBearbeiten

Seit jeher gibt es auf dem Mississippi zwei Grosse Seefahrer, Käpt'n Lowriver und Käpt'n Barrows, die sich seit Jahren darum streiten, wer das bessere Dampfschiff unterhät. Um die Sache zu klären schlägt Lowriver vor, ein Rennen mit den beiden Dampfern (der Daisy Belle und der A.D Plower) zu veranstalten. Und zwar quer durch den Mississippi; Von New Orleans nach Minneapolis. Lucky Luke hört den Streit mit und beschliesst, mit der Flotte von Käpt'n Barrows an dem Rennen teilzunehmen und für die Sicherheit vor Sabotageakten zu sorgen. Kaum an Bord, muss Lucky Luke feststellen, das Lowriver sich mit Cards Devon verbündet hat, der nun dafür sorgt, das die Daisy Belle an Fahrt verliert, indem er Bumm den Maschienisten zum Kartenspiel verleibt. Lucky Luke verprügelt Cards Devon jedoch, sodass die Dasiy Belle weiterfahren kann. Erster Zielhafen ist Baton Rouge. Dort verbündet sich Lowriver mit Eisenkopf Wilson, einem Schläger, dessen beste Waffe sein harter Kopf ist. Eisenkopf schifft ebenfalls auf der Daisy Belle ein und zerstört dort mit seinem Kopf die Kessel und verprügelt das Personal. Lucky Luke versucht Ihn zu verhaften, was zu einer Kampfszene führt, bei der Lucky Luke und Eisenkopf Wilson im Wasser landen. Lucky Luke wird von seinen Kameraden wieder aufs Schiff geholt, während Eisenkopf nun auf eigene Faust an Land kommen muss. In Memphis angekommen, fällt Lucky Luke auf, dass alle Anwohner ins Landesinnere fliehen, da Hochwasser naht. Weil Ned, der Lenker der Daisy Belle nicht mehr sieht, wo die Ufern anfangen kommt es dazu, das der Dampfer ein Landausflug nach Riverville macht. Die Zeit wieder aufs Wasser zukommen drängt, da der Fluss rasant sinkt. Endlich kommt die Daisy Belle wieder auf den Mississippi, liegt jedoch hinter dem Schiff von Lowriver. Bei der nächsten Station in Cairo heuert Lowriver einen Sprengstoffexperten an. Luke jedoch merkt dies und bringt die Tasche mit der Bombe zurück zu Lowriver und dem Bombenleger in den Cairo Saloon. Der Saloon wird daraufhin gesprengt. Lowriver ist nun sauer und heuert in St. Louis Pistolen Pete an, um Luke umzulegen. Lucky Luke trickst ihn allerdings aus, so dass Pistolen-Pete keine Kugeln mehr hat. Duboque die zweitletze Etappe naht. Laut Barrows hat derjenige der Duboque erreicht so gut wie gewonnen, weil es von dort aus keine Sandbänke mehr gibt. Weil die A.D Plower warscheinlich vor der Daisy Belle in Doboque ist beschliesst Lucky Luke, alleine nach Duboque zu reiten, wo er dann Lowriver aufhalten wird, was auch dank Jolly Jumper gelingt. Nun können beide Dampfer in Duboque zeitgleich starten. Es gibt ein Kopf an Kopf Rennen bei dem Barrows am Ende gewinnt, da Lowriver seinen Dampfer in die Luft jagt. Nun gehört Barrows das Schifffahrtsmonopol und Lucky Luke kann dem Sonnenuntergang entgegenreiten.