FANDOM


Der falsche Mexikaner
Wiki
Eigenschaften
Originaltitel Alerte aux Pieds-Bleus
Erschienen DE
Erschienen Original 1956
Album 51
Originalalbum 10
Originalcomic Spirou
Zeichnungen Morris
Text Morris
Verlag Delta / Dargaud
Vertrieb Ehapa
Übersetzung Gudrun Penndorf M.A.
Personen Lucky Luke, Jolly Jumper, Pedro Cucaracha, Jerry Grindstone, Bill Sparrow, Durstiger Bär, Wolfskopf, Lederhaut, Medizinmann der Blaufüsse
Orte Rattlesnake Valley, Arizona

Inhalt Bearbeiten

In Rattlesnake Valley, Arizona stiftet Pedro Cucaracha Unruhe indem er die Menschen im Poker betrügt. Lucky Luke der dort zufällig Halt macht, ertappt ihn beim Falschspielen gegen Sheriff Jerry Grindstone, den abergläubischen Hüter des Gesetzes der Stadt. Dem mexikanischen Betrüger gelingt es jedoch in die Prärie zu fliehen. Dort wird er von dem Indianerstamm der Blaufüssen geschnappt. Deren Häuptling Durstiger Bär lässt sich mit Versprechungen von Alkohol dazu überreden die Stadt zu belagern und Cucaracha zur Rache zu verhelfen. Die benachbarten Stämme der Grünfüsse von Häuptling Wolfskopf und der Gelbfüsse von Häuptling Lederhaut werden per Rauchzeichen als Verstärkung geholt. Erst durch die Ankunft der Kavallerie kann die Situation gerade noch rechtzeitig entschärft werden.

Trivia Bearbeiten

Ein Grenzschild weist Arizona als US-Staat aus (Arizona wurde 1912 in die Union eingegliedert).

Aus terminlichen Gründen konnte René Goscinny an dieser Geschichte als Szenarist im üblichen Sinne kaum mitarbeiten, er hat vermutlich einzelne Gags beigesteuert.

Jolly Jumper lässt hier erstmals den Leser an seinen Gedanken teilhaben, wenn auch nur in einem Panel.

Quellen Bearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Lucky_Luke“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 8. Juni 2013 [{{{3}}} (Permanentlink)] und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Dieser Artikel basiert auf dem 20e de cavalerie Artikel „Le 20e de cavalerie“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 16. März 2013 [{{{3}}} (Permanentlink)] und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine 20e de cavalerie&action=history Liste der Autoren verfügbar.